Alle Beiträge von rslstb_admin

Neue Reihe: Das Stubenatellier

Jeden ersten Dienstag im Monat lädt die Rösslstube zum offenen Atelier. Jede*r ist eingeladen in entspannter Atmosphäre und kühlen Getränken
an eigenen Werken zu Arbeiten, etwas neues auszuprobieren oder sich einfach mit Gleichgesinnten auszustauschen.

Bitte bringt eure Materialien selber mit. Wir freuen uns auch immer über Materialspenden so das mensch auch mal spontan etwas anderes probieren kann.

Angesagt sind alle Materialien, Medien, Stile und Malgründe. Vom Bleistift über den Linoldruck bis hin zu Tattoo hatten wir alles schon 😉

Anfänger*innenfreundliche Athmosphäre!

Wir haben wieder Offen!

Yay! Unser neuer Barbereich ist nach wochenlanger schweistreibender Arbeit endlich fertig! Das heist unsere Tür, unser Zapfhahn und unser Ohr haben wieder für euch geöffnet.

Kommt Donnerstag und Freitag auf ein Bier vorbei, besucht unsere Veranstaltungen und am allerwichtigsten: Bringt eure Idee mit. Ihr wollt ne runde Jammen? Diskutieren? Workshoppen? Empowerment Schweissen?

Be our Guest!

Hör Mal – Wer Da Hämmert!

HÖR MAL – WER DA HÄMMERT!

Um Friedrich&Frieda Rössl und ihrem geliebten Stübchen einen guten Start in den Sommer zu ermöglichen sind wir ab Montag fleißig am aufräumen, rausreißen und umgestalten. Und ja es wird dreckig werden 😉

Was wir suchen, sind Menschen, die Lust haben mit anzupacken und vielleicht schon immer mal eine Ideen in der Rössltube umsetzten möchten.

SPREAD THE WORD – wir brauchen support. 


Start: Montag – Freitag

Uhrzeit: immer 10.00 Uhr – open End

Verpflegung: am Start


* In der kompletten nächsten Woche ist die Rösslstube geschlossen !!!! 

Wir freuen uns auf Euch.

Austellung:Liú Quara

Ihre Werke vereinen sowohl Einflüsse aus Naturalismus als auch aus Traumwelten und psychedelischer Kunst. Die Emotionen durchtanzter Nächte in UV-beleuchteten Clubs finden sich ebenso wieder wie stille Stunden in der Natur, umgeben von Flüssen und Bäumen.
All diese Elemente tauchen daher auch in ihren Arbeiten auf: Getrocknete Pflanzen mischen sich mit elektronischen Bauteilen, längst vergessene Elemente alter Abrisshäuser treffen auf UV-Leuchtfarben und Glitzer. Auch andere Materialien werden verwendet, um plastische Arbeiten wie Schmuck, Masken und Kleidung zu entwerfen.
Neue Welten entstehen zudem bei der Kooperation mit anderen Künstlern. So entstanden mehrere Gemeinschaftsarbeiten, unter anderem mit Evolution Art (als Team EVOKA), Ricardo Pacheco, Benuz und Felix Brinkel.

Post Mortem: Goodbye Trini!

Vomn 25.01.2019 bis zum 26 Februar fand bei uns in der Rösslstube die Fotoaustellung zur Beerdigung des DIY-Skateparks am Trinitatisplatz. Zur Dokumentation her das Manifest und ein paar visuelle Eindrücke:

 

+++In Loving Memory of Trinesien+++

+++ 2008 – 2018 +++

Die Ratten verlasse das sinkende  Schiff? Mitnichten! Wo eine tür zugeht, gehen zwei neue türen auf. Diese Austellung zeigt erinnerungen aus 10 Jahren Do-It-Yourself Skateboarding, Blut, Schweiss und Zusammenhalt für den Zwck einer gemeinsammen Sache; Ausschnitte einer lebendigen Subkultur, welche sich nicht den heutig gängigen Normen und gelegenheiten anpassen will. Egal ob in Bautzen, Cttbus, Leipzig oder Chemnitz. DIY und Skateboarding sind keine regionalen Randerscheinungen, sondern bereits fester Bestandteil urbaner Landschaften. Geschaffen von Menschen mit dem Drang zur selbstverwirklichung und dem willen ihre Umwelt frei jeglicher konventionen zu gestalten und zu erhalten. Lange lebe Trinesien! Lange lebe DIY!

Skate or Die!

 

 

Fotografien u.A: von Alexander Endrullat, Erik Groß, Marcus Döring, Martin Bertelmann, Diddi, Inbar Strogo und Merzi Merzdorf.

8/16mm Video von Christian Petzold.

 

Neue Emailadressen

Bonjour!

Wie einige von euch ( und wir ) Schmerzlich feststellen mussten kommen einige Mailer nicht mit einem „ö“ im Domainnamen klar. Daher haben wir uns eine Zusätzliche gekauft:

roesslstube.org!

  • kontakt@roesslstube.org
  • booking@roesslstube.org
  • galerie@roesslstube.org

Jetzt kommt wieder alles an. Sry!